Adventsbrief 2014Liebe Patinnen und Paten, liebe Unterstützerinnen und Unterstützer,

das Jahr 2014 neigt sich dem Ende zu und daher möchten wir Ihnen wieder einen kleinen Überblick darüber geben, was dank Ihrer Hilfe in Posorja erreicht wurde.

Wieder ist viel geschehen und es zeigt sich, dass dank des Projektes „Mi Mañana“ das Schulleben immer in Bewegung bleibt und stetig Verbesserungen umgesetzt werden können. Im folgenden Adventsbrief möchten wir alle Interessierten über die Entwicklungen bei Mi-Manana informieren.

Neue Patenkinder

Wir konnten in diesem Jahr 9 neue Patenkinder aufnehmen, die mit großer Begeisterung ihre Schullaufbahn begonnen haben. Zu unserer aller Freude sind auch die schon länger im Projekt befindlichen Schülerinnen und Schüler sehr motiviert, so dass viele der Patenkinder an der Oberschule für ihre guten Leistungen ausgezeichnet wurden. Die Qualität der Schule hat sich mittlerweile herumgesprochen, so dass sie einen sehr guten Ruf in Posorja und Umgebung genießt. Dadurch sind die Schülerzahlen insgesamt gestiegen, was ein Erfolg ist, der die gesamte Region unterstützt und dafür sorgt, dass noch mehr Familien von unserer Arbeit profitieren.

Verbesserte Essensversorgung

Dank Ihrer großzügigen Spenden war es uns auch in 2014 möglich, allen Schülerinnen und Schülern eine zusätzliche tägliche Mahlzeit an der Schule zukommen zu lassen. Damit leisten wir einen wichtigen Beitrag zur körperlichen Entwicklung sowie zur Stärkung der geistigen Fähigkeiten der Schulkinder.

Bauliche Maßnahmen
Auch bauliche Verbesserungen hat es gegeben. So konnten ein Klassenraum vergrößert werden und die vorhandenen Räumlichkeiten besser an die Erfordernisse der Schule angepasst werden. Ebenso konnte die Ausstattung der Schule teilweise modernisiert werden.

Namensänderung

Vorgaben der Regierung folgend wurde die Schule in „Océano Pacífico“ umbenannt. Der neue Name hat keine weitere Folgen für unsere Arbeit, unser Projekt heißt weiterhin „Mi Mañana“.

Personelle Veränderungen

Vielleicht wissen Sie es schon: Innerhalb des Vereins hat es personelle Veränderungen gegeben. So wurde Herr Gerald Aßmann nach dem Rücktritt von Herrn Christian Muxfeld, der aus persönlichen Gründen seinen Einsatz für Mi Mañana beenden musste, auf der Generalversammlung im Sommer zum neuen Schatzmeister gewählt. An ihn können Sie sich bei allen Fragen betreffend Ihrer Beiträge, Spenden usw. wenden. Neue Schriftführerin ist Regina Schmitz, die Sie immer wieder einmal mit Informationen versorgt.

Neue Kontaktadressen

In diesem Zusammenhang möchten wir Sie darüber informieren, dass die folgenden neuen E-Mail-Adressen eingerichtet wurden:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! und Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Schriftverkehr können Sie uns so unkompliziert weiterhin per Mail zukommen lassen. Natürlich können Sie auch gerne die im Briefbogen angegebenen Adressen für den normalen Postweg verwenden.

Geschenkversand

Es hat sich gezeigt, dass die Post in Ecuador sicherer geworden ist. So wird es Ihnen in Zukunft möglich sein, Päckchen bzw. Pakete selbst nach Ecuador zu schicken. Diese dürfen allerdings nicht mehr als 1,8 kg wiegen, da sonst Zoll anfallen würde. Sendungen können geschickt werden an:

Sra. Hannelore Pries
c/o SUQUIN
Calle Cuarta 211 y Ave. Central
Miraflores. Guayaquil, ECUADOR

Bitte versenden Sie aber keine Wertsachen oder Geld und schreiben Sie immer den vollen Namen Ihres Patenkindes auf die Sendung. Die jeweils gültigen Portokosten können Sie sich im Internet unter www.deutschepost.de berechnen lassen oder direkt bei jeder Postfiliale erfragen.

Ausblick auf 2015

Für das Jahr 2015 möchten wir Ihnen bereits einen Ausblick geben:

Im Jahr 2015 wird das Projekt Mi-Mañana sein 20-jähriges Jubiläum feiern. Am 01.01.1995 hatten wir mit 12 Kindern begonnen. Heute sind wir in der Lage, insgesamt 420 Kinder zu unterstützen, von denen 95 Patenkinder sind.

Da sich die Schule immer mehr vergrößert, wird zurzeit der Kauf eines anliegenden Grundstückes geprüft, das es ermöglichen soll, den steigenden Platzanforderungen gerecht zu werden. Diese Investition ist durch die Unterstützung möglich, die wir durch Sie erfahren haben. Wir freuen uns, dass so unsere wichtige Arbeit immer weiter Früchte trägt.

Eine Bitte haben wir noch:

Wie in jedem Jahr würden wir gerne in 2015 wieder ca. 10 Patenkinder neu aufnehmen. Leider haben sich bisher erst 3 Pateneltern verbindlich bereit erklärt, diese schöne Aufgabe zu übernehmen. Wenn Sie also jemanden kennen, der Freude daran hätte, ein Kind in Ecuador zu unterstützen und ihm so eine Zukunft zu ermöglichen, die ihm die Chance auf ein glückliches und teilhabendes Leben gibt, sind wir Ihnen sehr dankbar, wenn Sie uns empfehlen.

An dieser Stelle möchten wir noch einmal hervorheben, wie sehr unsere Patenkinder von dem persönlichen Kontakt mit Ihnen profitieren. Wir möchten Ihnen daher nicht nur für Ihre finanzielle und andere Unterstützung herzlich danken, sondern auch dafür, dass Sie an die Kinder glauben, ihnen Mut machen und sie motivieren.

Für Ihr Patenkind ist es eine persönliche Bereicherung, zu wissen, dass jemand im fernen Deutschland für es da ist.

Verabschieden möchten wir uns von Ihnen mit ein paar weihnachtlichen Worten aus der Sprache unserer Schützlinge:

Feliz Navidad

Quisiera que invitáramos a entrar
A los bellos deseos como:
la bondad, la esperanza
y no puede faltar la alegría,
para que este siempre
¡Con nosotros el éxito!

Frohe Weihnachten

Ich wünsche mir,
dass wir die schönen Dinge einladen
wie die Güte, die Hoffnung -
auch die Fröhlichkeit darf nicht fehlen,
damit der Erfolg
immer bei uns ist.

In diesem Sinne wünschen wir Ihnen – auch im Namen der Patenkinder, ihrer Familien und der Projektbeteiligten vor Ort in Posorja – fröhliche Weihnachten und alles Gute für das Jahr 2015! Wir freuen uns schon auf das, was wir im nächsten Jahr zusammen bewirken können, hoffen auf Ihre weitere Unterstützung und verbleiben

mit herzlichen Grüßen

Der Vorstand