Anita von Buchwald-Gabbert Frau Anita von Buchwald-Gabbert, gebürtige Ecuadorianerin, und ihr Mann, Wolfgang Gabbert, von 1960 - 1966 Direktor der Deutschen Humboldtschule in Guayaquil, kamen 1994 mit dem damaligen Pfarrer des Ortes Posorja in Kontakt. Sie sahen und fühlten die Not in diesem vergessenen Ort und entschlossen sich mit interessierten Personen ein Hilfswerk für Posorja zu gründen und Hilfe zu realisieren. Wolfgang Gabbert

  

Frau Marion Lütge ist seit Beginn an dem Projekt beteiligt.
Gemeinsam mit Familie Gabbert ist sie verantwortlich für die Koordination der Arbeit in Deutschland und Ecuador, die Spendenverwaltung sowie für die Kontakte zu einzelnen Hilfsorganisationen.
Ehrenamtliche Mitarbeiterinnen in Posorja In Ecuador ist unsere Repräsentantin Frau Hanne Pries.
Frau Pries verwaltet vor Ort das Geld und steht im engen Kontakt mit den einheimischen Frauen in Posorja, die unser Projekt ehrenamtlich betreuen.
Marion Lütge Mit Beginn des Projektes Mi Mañana am 1.11995 haben sich in Deutschland junge Familien, Ehepaare, Einzelpersonen und Gruppen gefunden,
die den Freundeskreis bilden. Diese sind die Verpflichtung eingegangen, bedürftige Kinder an der Küste Ecuadors durch ihre monatliche Spende zu unterstützen.
Hanne Pries